Google-Tool Swiffy wandelt Flash in HTML5 um

29. Juni 2011, 12:39
37 Postings

Online-Tool funktioniert aktuell mit Animationen in Chrome und Safari

Google Labs hat ein Tool veröffentlicht, das Flash-Inhalte in HTML5 umwandeln kann. Nutzer können eine SWF-Datei auf swiffy.googlelabs.com hochladen, wo sie konvertiert wird. Aktuell funktioniert das Tool, das sich noch in einem frühen Entwicklungsstadium befindet, mit Werbeanzeigen und Animationen.

Noch am Anfang

Wie Google in einem Blog-Eintrag erklärt, werden derzeit noch nicht alle Flash-Inhalte unterstützt, da sich Swiffy noch in einem frühen Entwicklungsstadium befinde. Das Unternehmen hat einige Beispiele veröffentlicht, mit welchen Dateien die Umwandlung am besten funktioniert. Die Software greift dabei auf SVG, (Scalable Vector Graphics) HTML5 und CSS3 zurück. Die Dateien sollen dabei nicht sehr viel größer als die Flash-Dateien sein.

SVG-Support

Die Swiffy-Animationen sollen auch von Hardwarebeschleunigung und Verbesserungen bei der JavaScript-Performance profitieren. Damit die Swiffy-Dateien richtig dargestellt werden, ist ein Browser mit tiefgehendem SVG-Support notwendig, wie ihn etwa die aktuellen Webkit-basierten Browser Chrome und Safari bieten. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Swiffy funktioniert mit den Browsern Chrome und Safari (Foto veröffentlicht unter CC BY 2.0)

Share if you care.