Michael Loebenstein wird Filmarchiv-Leiter in Australien

27. Juni 2011, 11:07
4 Postings

Der wissenschaftliche Mitarbeiter des Österreichischen Filmmuseums wurde zum CEO des National Film and Sound Archive of Australia bestellt

Wien - Ein Wiener Filmexperte geht nach Australien: Michael Loebenstein, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Österreichischen Filmmuseums, wurde zum CEO des National Film and Sound Archive of Australia (Canberra, Australien) bestellt. Loebenstein wurde in einem umfassenden internationalen Findungsverfahren ausgewählt und wird seine neue Position im Herbst 2011 antreten, wie das Österreichische Filmmuseum am Montag in einer Aussendung bekannt gab.

Seit 2004 betreute Loebenstein zahlreiche wissenschaftliche und publizistische Projekte des Filmmuseums in federführender Funktion. Er konzipierte und leitete die Vermittlungsabteilung, war inhaltlich und technisch maßgeblich an der preisgekrönten DVD-Reihe "Edition Filmmuseum" seit ihrer Gründung beteiligt. Außerdem entwickelte und organisierte er Programmreihen zu "Film und Geschichte" und konzipierte zahlreiche nationale und internationale Forschungskooperationen, unter anderem die langjährige Zusammenarbeit mit dem "Cluster Geschichte" der renommierten Ludwig Boltzmann Gesellschaft. Zuletzt vertrat er das Filmmuseum auch als Mitglied des Executive Committee der FIAF (Internationale Vereinigung der Filmarchive). (red)

Share if you care.