Opera-Gründer von Tetzchner verlässt Firma

26. Juni 2011, 12:40
25 Postings

Als Grund nennt ehemaliger CEO Meinungsverschiedenheiten über die Ausrichtung von Opera

Opera-Mitgründer Jon S. von Tetzchner verlässt das Unternehmen mit 1. Juli. CEO Lars Boilesen erklärte in einer Aussendung, dass sie viel Spaß gehabt hätten und von Tetzchner ein großartiges Unternehmen aufgebaut habe. Hintergrund für seinen Abgang sind Meinungsverschiedenheiten mit der Unternehmensleitung.

Ausrichtung von Opera

Von Tetzchner erklärt seine Beweggründe in einem E-Mail an die Mitarbeiter, das TechCrunch vorliegt. Darin heißt es, dass er und die Unternehmensführung unterschiedlicher Meinung über die Ausrichtung von Opera seien. Verwaltungsrat und Leitung seien eher auf Quartalsberichte fokussiert.

CEO bis 2010

Jon S. von Tetzchner hat das 1995 gegründete Unternehmen bis 2010 als CEO geleitet. Das Unternehmen hat mittlerweile 740 Mitarbeiter und nach eigenen Angaben über 200 Millionen User. Bis 2013 will man 500 Millionen Browser-Nutzer erreichen. Laut NetApplications liegt Opera auf weltweiten Browser-Markt auf Platz Fünf hinter Internet Explorer, Firefox, Chrome und Safari. Direkt dahinter kommt der mobile Browser Opera Mini. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Opera-Mitgründer Jon S. von Tetzchner (Foto unter CC BY 2.0 veröffentlicht)

Share if you care.