Magna-Topmanager geht zu Deripaskas Konzern

6. Juni 2011, 21:21
5 Postings

"Wiener Zeitung": Eibeck folgt Wolf zu Russian Machines

Wien - Der austro-kanadische Autozulieferkonzern Magna International verliert einen weiteren Top-Manager, berichtet die "Wiener Zeitung" laut Vorausmeldung in ihrer Dienstagsausgabe. Im Vorjahr war Magna-CEO Siegfried Wolf zum Konzern Russian Machines, der Automotive-Sparte von Basic Element des Russen Oleg Deripaska gewechselt. Nun folge ihm per 30. Juni Manfred Eibeck, Vizepräsident von Magna International Europe und Präsident von Magna Russland, nach.

Eibecks Aufgaben übernehme Magna Europa-Chef Günther Apfalter. Das übrige Management-Team von Magna Russia bleibt laut Magna-Chef Don Walker unverändert, so die Zeitung. (APA)

Share if you care.