Der "echte" George Lucas schlägt zurück

6. Juni 2011, 14:52
61 Postings

Fake-Trailer erfüllt die Wünsche so mancher Fans - Neue Star-Wars-Filme von Doppelgänger initiiert

Während die originale Star-Wars-Trilogie längst in den Kultstatus erhoben wurde, kann man die Reaktionen auf die zwei Jahrzehnte später produzierten Prequels im besten Fall als "kontrovers" bezeichnen. So manch treue Fans haben sich wohl schon gefragt, wie es möglich ist, dass die selbe Person für beide Trilogien verantwortlich zeichnet.

Erklärungsversuch

Ein auf Youtube platzierter Trailer hat nun so seine eigene Erklärung: In "George Lucas Strikes Back" wird nämlich "aufgedeckt", dass der echte George Lucas in Wahrheit vor 20 Jahren gefangen genommen und durch einen Doppelgänger ersetzt worden ist. Endlich wieder in Freiheit sehnt er sich nun danach, die Geschichte zurecht zu rücken und sein Renommee wiederherzustellen.

Das Problem dabei: Der Trailer ist natürlich pure Fiktion, ein realer Film mit dieser Geschichte ist nicht geplant. Das macht ihn natürlich nicht weniger unterhaltsam, Fans dürfen sich jedenfalls auf jede Menge Seitenhiebe auf das Star-Wars und Indiana-Jones-Universum freuen. (red, derStandard.at, 06.06.11)

  • Artikelbild
    screenshot: redaktion
Share if you care.