Die Sprache: Ein Fest

24. Mai 2011, 18:30
1 Posting

Sprachspiele, Sprachmagie, Spracherkundungen beim viertägigen Literaturfest Salzburg

Salzburg - Die vierte Auflage des Salzburger Literaturfests beginnt mit einem "bunten Abend" samt musikalischen Zwischentönen. Diesmal haben die drei Organisatoren, Germanistin Christa Gürtler, Buchhändler Klaus Seufer-Wasserthal und Verleger Jochen Jung, vier ziemlich unterschiedliche Vertreter der schreibenden Zunft geladen: Bas Böttcher gehört zu den deutschen Slam-Poetry-Pionieren, Erica Pedretti erzählt in fremd genug von Stationen ihrer Lebensreise wie Flucht und Vertreibung, Elke Heidenreich ist mit Nero Corleone wieder auf den Kater gekommen, Antonio Fians Dramolette bringen österreichische Zustände schwarzhumorig auf den Punkt.

Dass hierzulande neben Deutsch u. a. auch Slowenisch gesprochen und geschrieben wird, kann morgen Mittag beim Besuch der zweisprachigen Lesung von Cvetka Lipus (in der Kaffeerösterei 220 Grad) überprüft werden. Zudem stellt dort Christoph W. Aigner Eigenleben oder wie schreibt man eine Novelle vor. Abends diskutieren Peter-Handke-Leser über den früheren Wahlsalzburger, darunter Kritikerin Sigrid Löffler und Handke-Biograf Malte Herwig (Meister der Dämmerung), im Anschluss liest Burgtheaterschauspielerin Dörte Lyssewski aus der Erzählung Die linkshändige Frau. Kriminell wird es Samstag mit Sabine Scholls Giftige Kleider, Christian Schacherreiter lässt im autobiografischen Essay Diese ernsten Spiele eine geglückte Kindheit im Innviertel Revue passieren.

Die Abendlesungen bestreiten zwei eigenwillige Größen der deutschsprachigen Literatur: Wolf Wondratschek begann als Poppoet mit Faible für Rockmusik und Machismo, schrieb Gedicht- und Liederbände sowie Reportagen und Stories über das Boxen. Für die Erzählung Das Geschenk (2011) lässt er seinen alten Helden Chuck wiederauferstehen. Titanic-Kolumnist Max Goldt gehört zu den komischsten Autoren aller Zeiten. Am Sonntag Abschluss des Literaturfests mit einer Lyrikmatinee. (Gerhard Dorfi/DER STANDARD, Printausgabe, 25. 5. 2011)


Literaturfest Salzburg, 25.-29.: Salzburg, Uni/Aula (Mittwoch: 19.30), Mozarteum, republic u. a. Orte.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Eigenwillige Größen der Literatur: Wolf Wondratschek (im Bild) liest am Samstag mit Max Goldt.

Share if you care.