Lockenhaus: Gidon Kremer zieht sich zurück

6. Mai 2011, 14:23
posten

Stargeiger legt zum 30. Jubiläum des renommierten Kammermusikfestivals die Leitung zurück

Wien/Lockenhaus - Das am 7. Juli beginnende zehntägige Geburtstagsfest zum 30er des Kammermusikfests Lockenhaus wird das letzte unter der künstlerischen Leitung von Gidon Kremer sein. Das gab der Geiger am Freitag  bei der Vorstellung des unter dem Motto "Kompromisslos-Jung!" stehenden Jubiläumsprogramms in Wien bekannt.

"Mit 30 Jahren ist man ja noch jung, und deshalb wünsche ich diesem Festival auch eine wunderbare Zukunft! (...) Ich will Lockenhaus treubleiben, aber Josef Herowitsch (der Mitbegründer und Lockenhaus-Pfarrer, Anm.) und ich waren uns einig waren, dass wir nach 30 Jahren Abschied nehmen sollen", erklärte Kremer laut einer Aussendung des Festivals. "Es fällt mir nicht leicht, diese Worte auszusprechen, aber die Entscheidung ist gefallen, dieses 30. Fest wird unser letztes gemeinsames sein."

Jubiläum  im Zeichen der Jugend

Das Potenzial, das in der Gemeinde Lockenhaus stecke, sei "unwahrscheinlich hoch": "Musiker, Team und Publikum zeugen davon, dass Lockenhaus lebensfähig ist und bleiben soll. Wie genau die Zukunft aussehen wird, wer sie gestalten und betreuen wird, kann ich im Moment noch nicht sagen. Aber ich sehe diese Nachfolgerschaft in dem Lichte, dass es vielleicht auch ganz anders werden kann und soll. Diese Festspiele sollen weiterhin ein Gewicht und ein Gesicht haben, weil Lockenhaus ein Ort ist, an dem sich sehr viel ereignen kann, weil man dort mit der Musik auf Du ist." Im Herbst will Kremer einen Nachfolger für die künstlerische Leitung bekanntgeben, als Musiker wird er dem Festival weiterhin zur Verfügung stehen.

Das Jubiläumsfestival steht im Zeichen der Jugend: Komponisten der jüngeren Generation, aber auch Jugendwerke bekannter Komponisten werden ebenso aufgeführt wie für Kinder und Jugendliche komponierte Musik. Und natürlich kommen wie stets auch viele junge Musiker zu Auftritten.

Die Liste der Festivalkünstler 2011 ist lang und reicht von Kremer und seiner Kremerata Baltica über Pianist Oleg Maisenberg bis zu Sopranistin Ildiko Raimondi. Doch wie bisher bleibt die Besonderheit von Lockenhaus nicht nur die Einbeziehung vieler junger Musikertalente in familiärer Proben- und Konzertatmosphäre, sondern auch die Bekanntgabe der detaillierten Programme frühestens 48 Stunden vor Konzertbeginn. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nachfolgesuche bis Herbst: Gidon Kremer

Share if you care.