FPK-Stadtrat lässt sich Magister nennen

3. Mai 2011, 10:44
64 Postings

Sein Türschild und die Webseite weisen den Wolfsberger Stadtrat als Magister aus, seinen Titel aus dem Ausland hat er aber nie anrechnen lassen

Klagenfurt - Ist FPK-Stadtrat Michael Swersina nun Akademiker oder nicht - diese Frage beschäftigt derzeit die Kommunalpolitik in der Bezirksstadt Wolfsberg, in der am 19. Juni Bürgermeisterwahlen anstehen. Laut einem Bericht der "Kleinen Zeitung" am Dienstag sind sowohl Türschild des Stadtrates als auch die Partei-Website des 37-Jährigen mit einem Magistertitel versehen. Swersina selbst will dies nicht in Auftrag gegeben haben.

Auf der Gemeinde-Website steht zu lesen, Swersina habe die Karl-Franzens-Universität in Graz absolviert. Im Absolventenregister der Uni ist er aber laut Zeitung nicht zu finden. Der Politiker selbst erklärt dazu, er habe zwar in Graz BWL studiert, seinen Abschluss vor zehn Jahren aber im Ausland gemacht. Den Titel habe er sich in Österreich nie anrechnen lassen, "weil für mich Titel im Prinzip keine Rolle spielen". Die Anrechnung sei zudem "mit Kosten und einer Zettelwirtschaft" verbunden. Swersina betont, den Titel nie verwendet und auch nie damit unterschrieben zu haben. Wie der Titel dann auf sein Türschild gekommen ist? "Ich nehme an, weil bekannt ist, dass ich studiert habe." (APA)

  • Auf der Webseite der FPK im Lavanttal wird Stadtrat Swersina als Magister ausgewiesen.
    foto: screenshot

    Auf der Webseite der FPK im Lavanttal wird Stadtrat Swersina als Magister ausgewiesen.

Share if you care.