Sony zieht Konsequenzen aus Hackerangriff

1. Mai 2011, 08:56
2 Postings

Sicherheitsmaßnahmen des Computer-Systems verbessert

Tokio - Der japanische Elektronikkonzern Sony zieht Konsequenzen aus dem Hacker-Angriff auf Kundendaten seiner Spiele-Konsole PlayStation. Die Sicherheitsmaßnahmen des Computer-Systems seien verbessert worden, teilte das Unternehmen am Sonntag mit. Einige Dienste des Spiele-Netzwerks würden in der neuen Woche wieder in Betrieb genommen. Um Abbestellungen besorgter Kunden zu vermeiden, bot Sony bestehenden Nutzern an, einige Dienste kostenlos in Anspruch zu nehmen. Auf der Plattform können Interessenten Spiele im Internet kaufen und auch online gegeneinander antreten.

Bei dem in der abgelaufenen Woche bekanntgewordenen Datenklau handelte es sich um einen der größten Hacker-Angriffe der Geschichte. Persönliche Daten von 77 Millionen Nutzern der PlayStation-Konsole wurden gestohlen. Dabei wurden Namen, Anschriften, Email-Adressen, Geburtsdaten, User-Namen, Passwörter und weitere sensible Daten abgegriffen.(APA/Reuters)

 

Share if you care.