Mindestlohn in Papier­­branche steigt um 3,1 Prozent

28. April 2011, 11:44
posten

Wien - Mindestlöhne und -gehälter in der Papierindustrie steigen um 3,1 Prozent. Auch Lehrlingsentschädigungen und kollektivvertragliche Zulagen und Aufwandsentschädigungen legen um 3,1 Prozent zu, während Ist-Löhne und Ist-Gehälter um 2,7 Prozent, mindestens aber um 56 Euro, erhöht werden, teilte die Gewerkschaft am Donnerstag in einer Aussendung mit. Parallel dazu werden die Pensionskassenbeiträge um 0,2 Prozent erhöht. Der Abschluss gilt ab 1. Mai für 12 Monate.

Vor allem die niedrigen Einkommen steigen dadurch stärker als die Inflationsrate. Es seien auch "rahmenrechtliche Verbesserungen bei den Themen Gleichbehandlung, Anrechnung von Karenzzeiten und Prämien für Lehrlinge bei Lehrabschlussprüfungen erzielt worden", hieß es. (APA)

Share if you care.