Brent-Ölpreis bei 125,69 Dollar

28. April 2011, 14:13
posten

Goldpreis markiert neues Rekordhoch

Wien - Der Brent-Ölpreis hat sich am Donnerstagvormittag mit befestigten Notierungen gezeigt. Der als wichtige Ölpreisbenchmark geltende Future auf die Rohölsorte Brent notierte gegen elf Uhr in London bei 125,69 Dollar je Barrel (159 Liter). Am Mittwoch notierte der Brent-Future zuletzt bei 125,13 Dollar.

Der Brent-Preis nähert sich damit laut Commerzbank-Experten wieder seinem Anfang des Monats verzeichneten 32-Monatshoch. Getragen werde der Ölpreisanstieg vor allem vom schwächeren US-Dollar, welcher nach der jüngsten Fed-Sitzung auf den tiefsten Stand seit knapp drei Jahren gefallen ist, schreibt die Commerzbank in ihrer Tagesinfo. Der Lagerbericht des US-Energieministeriums konnte den Ölpreis dagegen nur kurzzeitig belasten. Demnach sind die US-Rohöllagerbestände in der vergangenen Woche unerwartet stark gestiegen.

Der Preis für OPEC-Öl ist am Mittwoch auf 119,34 Dollar pro Barrel geklettert. Am Dienstag hatte das Barrel nach Angaben des OPEC-Sekretariats in Wien noch 118,96 Dollar gekostet. Der OPEC-Preis setzt sich aus einem Korb von zwölf Sorten zusammen.

Der Goldpreis setzte seinen Höhenflug ungebremst fort. Im Londoner Goldhandel wurde heute gegen 11.00 Uhr die Feinunze (31,10 Gramm) bei 1.532,10 Dollar (nach 1.511,0 Dollar im Nachmittags-Fixing am Mittwoch) gehandelt. Die Aussicht auf eine länger anhaltende Nullzinspolitik in den USA hat den Goldpreis auf ein neues Rekordhoch getrieben. Bei 1.534,05 Dollar wurde im Frühhandel ein neues Allzeithoch markiert.

 

Gegen 14 Uhr kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Juni 112,56 Dollar und damit 0,18 Prozent weniger als am Mittwoch. (APA)

Share if you care.