Debakel beendet Titelträume

26. April 2011, 20:00
26 Postings

Wiener Sportklub verabschiedet sich mit 0:5-Watsche gegen Parndorf aus dem Titelrennen

Schon nach wenigen Spielminuten am Ostermontag war klar, dass sich der Wiener Sportklub diese Saison keine Gedanken mehr über den Meistertitel der Regionalliga Ost machen muss. Schon in der zehnten Minute war der Schlager an der Alszeile im 17. Wiener Gemeindebezirk zu Gunsten der Burgenländer entschieden. Lalic (9.) und Pittnauer (10.) sorgten per Doppelschlag für die klare Führung und die Schwarz-Weißen hatten keine passende Antwort parat, spielten ideenlos und waren obendrein grob verunsichert. Die Parndorfer agierten hingegen überlegen und dominierten das Geschehen südlich der Friedhofstribüne.

So war auch das 3:0 nur eine Frage der Zeit. Jusits (21.) war dafür verantwortlich und der Hammer vom 16er unter die Querlatte verdiente sich die Bezeichnung Augenweide. Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich wenig an der Vormachtstellung der Gäste, die noch zwei weitere Treffer folgen ließen. Zunächst spielte Jailson die Abwehr der Dornbacher schwindlig, Keeper Harrauer konnte nur kurz klären und Juroszek (52.) erhöhte per Abstauber auf 4:0 für die Burgenländer. Danach plätscherte das Spiel dem Ende entgegen, ehe Jusits (78.) nach einem Corner für den Endstand sorgte.

Der WSK verabschiedet sich mit zwei Niederlagen in Folge aus dem Titelrennen, während Parndorf und Horn (3:2 gegen Mattersburgs Amateure) weiter ganz vorne mitmischen. Sportklub-Trainer Norton Radaj war nach dem Match sprachlos: "Mir fehlen die Worte. Über den Aufstieg braucht jetzt keiner mehr reden", sagte der 33-Jährige niedergeschlagen.  (hon)

Wiener Sportklub - SC/ESV Parndorf 0:5 (0:3)
Dornbach, 1770 Zuschauer, Schiedsrichter Fuchs

Wiener Sportklub:
Michael Harrauer; Jürgen Csandl (61. Christoph Jedlicka), Christopher Homm; Patrick Wunderbaldinger (66. Markus Buchinger), Ingomar Szabo, Florian Grozurek, Marco Perez, Yannick Soura, Mirza Berkovic (46. Christoph Hevera); Sertan Günes, Thomas Helly

SC/ESV Parndorf:
Markus Böcskör; Philipp Galee, Roman Kummerer, Michael Huber, Furkan Aydogdu; Filip Juroszek (72. Christoph Schneider), Miroslav Milosevic 1, Thomas Jusits, Slaven Lalic (72. Dominik Friedl); Severiano Alves Jailson (61. Christopher Pinter), Michael Pittnauer

Tore:

0:1 - (9.) Slaven Lalic
0:2 - (10.) Michael Pittnauer
0:3 - (21.) Thomas Jusits
0:4 - (52.) Filip Juroszek
0:5 - (78.) Thomas Jusits


Link

Tabelle

Share if you care.