Gehaltvolle Mahlzeit und skurriller Bankraub

22. April 2011, 12:24
1 Posting

Termiten fraßen sich durch Millionen von Rupien-Scheinen

Lucknow/Indien - In Indien haben es die Behörden mit einem speziellen Fall von Bankraub zu tun: Termiten haben sich durch mehrere Bündel Geldscheine im Wert von zehn Millionen Rupien (154.348 Euro) gefressen. Der Bankmanager entdeckte den Schaden am Mittwoch und alarmierte die Polizei.

Diese ermittelt nun wegen möglicher Nachlässigkeit gegen die Angestellten der Bank in Barabanki, 30 Kilometer südwestlich von Lucknow, der Hauptstadt des Unionsstaates Uttar Pradesh.

Es müsse nun untersucht werden, wie die Termiten an das Geld gelangen konnten, erklärte ein mit den Ermittlungen vertrauter Polizist am Freitag. Schließlich seien die Banknoten in einem Stahltresor aufbewahrt gewesen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Auch in der Tierwelt geht es zuweilen um viel Geld...

Share if you care.