ATB-Verlust überschreitet halbes Grundkapital

21. April 2011, 18:28
7 Postings

Außerordentliche Hauptversammlung - Bilanz wird später veröffentlicht

Der Vorstand der ATB Austria Antriebstechnik AG ((der steirische Kleinmotorenhersteller gehört zur insolventen A-Tec-Gruppe)habe bei der Aufstellung des Jahresabschlusses zum 31. Dezember 2010 festgestellt, dass der auszuweisende Jahresverlust wahrscheinlich die Höhe des halben Grundkapitals überschreiten werde, heißt es in einer ad-hoc-Mitteilung.

Der Aufsichtsrat sei davon in Kenntnis gesetzt worden. In Folge dessen werde eine außerordentliche HV einberufen, in der vom Vorstand über die wirtschaftliche Situation und Sanierungsschritte des Unternehmens berichtet werde. Die für Ende April 2011 geplante Veröffentlichung des Jahresfinanzberichtes 2010 der ATB wird sich auf Grund offener Bewertungs- und Bilanzierungsfragen verzögern und vermutlich erst Ende Mai oder Anfang Juni 2011 erfolgen. 

Zuletzt hatte der Vorstand Berichte einer angeblichen deutlichen Verkleinerung des Werks im obersteirischen Spielberg dementiert. Im letzten Zwischenbericht, der im Dezember 2010 veröffentlicht worden war, hieß es zum Ausblick für das laufende Geschäftsjahr, dass dieser durch das Sanierungsverfahren auf A-Tec-Ebene mit Unsicherheit behaftet sei. (red)

Share if you care.