Zechpreller stach vor Lokal 22-Jähriger in den Bauch

19. April 2011, 13:59
119 Postings

Zwei Frauen wollte Unbekannten zum Bezahlen seiner Rechnung bewegen - Freundin von Kellnerin ringt mit dem Tod

Wien - Eine 22 Jahre alte Frau ist in der Nacht auf Dienstag vor einem Lokal in Wien-Brigittenau niedergestochen worden. Das Opfer hatte versucht, mit ihrer Freundin, der Kellnerin des Lokals, einen Zechpreller am Weggehen zu hindern. Der Mann rammte der 22-Jährigen ein Messer in den Bauch. Sie wurde notoperiert, befand sich am Nachmittag noch in Lebensgefahr und muss eventuell ein weiteres Mal operiert werden.

Der etwa 45-jährige Täter hatte zuvor in dem Kaffeehaus einige alkoholische Getränke konsumiert, er dürfte zumindest leicht betrunken gewesen sein. Die Rechnung habe keine 30 Euro ausgemacht, sagte Polizeisprecherin Camellia Anssari. Kurz nach Mitternacht machte er sich daran, das Cafe in der Klosterneuburger Straße zu verlassen, ohne zu zahlen. Die 20-jährige Kellnerin stellte ihn zur Rede und wollte laut Anssari auch schon die Polizei verständigen, da ging der Zechpreller einfach zur Tür hinaus.

Die Kellnerin und ihre Freundin folgten ihm auf die Straße. Dort zückte der Unbekannte ein Messer und stach der 22-Jährigen in den Bauch. "Sie hat einen Magenstich erlitten und ist sofort zusammengebrochen", sagte die Polizeisprecherin. Die geschockte Serviererin verständigte die Rettung.

Hinweise zu Gesuchtem

Der Gesuchte soll etwa 45 Jahre alt, rund 1,60 Meter groß und von fester Statur sein. Er hat eine Hinterhauptglatze und trug u.a. einen orangefarbenen Pullover. Hinweise nimmt das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Zentrum Ost, unter der Telefonnummer 01/31310/DW 62800 entgegen. (APA)

Share if you care.