Koch zurück in Klagenfurt

16. April 2011, 13:11
11 Postings

Teamspieler wechselt von Meister Salzburg zum Finalgegner KAC - Red Bull verlängert mit Pewal

Klagenfurt/Salzburg - Die Rückkehr von Eishockey-Nationalspieler Thomas Koch zum KAC ist endgültig besiegelt. Der 27-jährige Stürmer, der Red Bull Salzburg am Donnerstag noch gegen die Kärntner zum Meistertitel geschossen hatte, unterschrieb einen Dreijahresvertrag. Das gaben die Klagenfurter am Samstag bekannt.

"Damit haben wir wieder einen in Klagenfurt groß gewordenen Spieler zurückgeholt und der Verein geht weiter verstärkt den Weg mit österreichischen Spielern", erinnerten Trainer Manny Viveiros und Sportchef Hellmuth Reichel. Koch hatte bis 2004 für den KAC gespielt, ehe er über Lulea (SWE) nach Salzburg wechselte.

Koch hatte in der abgelaufenen Saison 28 Tore und 43 Assists für die Salzburger erzielt. Der Center führte die Bullen außerdem als Kapitän zu deren viertem Meistertitel in fünf Jahren. Den entscheidenden Treffer gegen seinen alten, neuen Club erzielte der gebürtige Klagenfurter in der dritten Minute der Overtime.

Pewal bleibt in Salzburg

Nach dem besiegelten Abgang von Kapitän Thomas Koch hat Red Bull Salzburg einen anderen Nationalstürmer an den Verein gebunden. Marco Pewal unterzeichnete einen neuen Zweijahresvertrag, gaben die Salzburger am Samstag bekannt. Der 32-Jährige spielt seit dem Aufstieg in die höchste Spielklasse im Jahr 2004 für den mittlerweile vierfachen Meister. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Trophy wird Thomas Koch in Salzburg lassen.

Share if you care.