Die Roma ist unter der Haube

16. April 2011, 12:28
10 Postings

Verschuldeter Traditionsverein geht für 100 Millionen Dollar an Investorengruppe aus Boston

Rom - Die Übernahme des dreifachen italienischen Fußball-Meisters AS Roma durch US-Investor Thomas DiBenedetto ist besiegelt. Die Verträge für den Deal seien unterzeichnet, gab der Leader einer vierköpfigen Investoren-Gruppe aus Boston am Freitag bekannt. DiBenedetto kauft für rund 100 Millionen Dollar (69 Millionen Euro) 60 Prozent der Anteile an dem hoch verschuldeten Traditionsverein. Der Unternehmer versprach einmal mehr, neue Spieler zu verpflichten und der Roma zu neuem Glanz zu verhelfen.

DiBenedetto ist auch Anteilseigner am Baseball-Club Boston Red Sox. Als einen Grund für den Einstieg beim aktuellen Tabellen-Sechsten der Serie A nannte der 61-Jährige seine Vorfahren. "Ich bin ein Italo-Amerikaner und mit einem Vater aufgewachsen, der ein glühender Fan alles Italienischen war", sagte DiBenedetto.

Als mögliches sportliches Vorbild nannte er den AC Mian unter Silvio Berlusconi. "Unser Ziel ist es, so erfolgreich in Rom zu sein wie Herr Berlusconi mit Mailand." Bank-Austria-Mutter UniCredit hatte Roma im Vorjahr von der in Finanznöte geratenen Unternehmerfamilie Sensi übernommen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Thomas DiBenedetto will es Silvio Berlsuconi nachmachen.

Share if you care.