China dementiert Berichte zu spanischen Investments

14. April 2011, 10:28
posten

Peking - Der Staatsfonds China Investment will der angeschlagenen spanischen Bankenbranche zunächst nicht mit Milliardeninvestitionen unter die Arme greifen. "Berichte darüber haben keine Basis und stimmen nicht mit der Wahrheit überein", sagte ein Vertreter der China Investment Corp (CIC) am Donnerstag.

In spanischen Regierungskreisen hatte es nach einem Besuch von Ministerpräsident Jose Luis Rodriguez Zapatero in Peking geheißen, der Fonds werde zusammen mit anderen chinesischen Investoren bis zu 13 Mrd. Dollar (8,97 Mrd. Euro) in die spanische Bankenbranche pumpen, möglicherweise auch über direkte Beteiligungen. Allein die Sparkassen des Landes müssen ihre Kapitalbasis um rund 15 Mrd. Euro aufpolstern, um den schärferen Anforderungen nach der Finanzkrise zu genügen. (APA/Reuters)

Share if you care.