Weiter Schüsse und Plünderungen in Abidjan

12. April 2011, 21:18
2 Postings

Trotz Festnahme Gbagbos erneut chaotische Zustände in der Wirtschaftsmetropole

Abidjan - Einen Tag nach der Festnahme des langjährigen ivorischen Machthabers Laurent Gbagbo haben sich am Dienstag in der Wirtschaftsmetropole Abidjan erneut chaotische Szenen abgespielt. Augenzeugen berichteten von Schusswechseln und Plünderungen. Der neue Präsident des westafrikanischen Staates Cote d'Ivoire (Elfenbeinküste), Alassane Ouattara, versprach seinen Landsleuten nach den monatelangen Kämpfen indes Versöhnung und Sicherheit.

"Es gab Schusswechsel mit schweren Waffen", sagte ein Bewohner des Stadtteils Plateau, in dem sich der Präsidentenpalast befindet, der Nachrichtenagentur AFP. Zeugen berichteten von Schießereien im Viertel Cocody, das gleichfalls bsiher von Gbagbo-Anhängern kontrolliert wurde. Anrainer berichteten zudem unter Schock von schwer bewaffneten Männern, die in ihre Häuser eingedrungen seien und Geld und Wertgegenstände gestohlen hätten. Die Ordnungskräfte Ouattaras räumten ein, mit der Situation überfordert zu sein. (APA)

Share if you care.