Europas Aktienmärkte weiter robust

15. April 2011, 14:51
posten

Ein Kommentar aus dem wöchentlichen Marktausblick von Raiffeisen Research

USA

Die wichtigsten US-Aktienindizes halten sich beharrlich im Bereich ihrer höchsten Notierungen seit zumindest Sommer 2008 (!). Es dürfte sich wohl tatsächlich ein gewisser Gewöhnungseffekt hinsichtlich der Themen Nordafrika, Arabien, Japan, Verschuldung und EUR-„Zinswende" eingestellt haben. Sicher ist aber auch, dass viele unterinvestierte Investoren jegliche Art von Rückschlägen nützen um auf den fahrenden Zug der insgesamt aufwärts laufenden Aktienmärkte aufzuspringen. Angesichts der weiterhin sehr soliden Fundamentaldaten vonseiten der Konjunktur wie der Unternehmen bleibt diese Dynamik unserer Meinung nach vorerst bestehen. Die angelaufene Berichtssaison sollte dies in Summe bestätigen.

Europa

Die europäischen Aktienmärkte zeigen sich weiterhin robust und lassen sich derzeit auch von den im Raum stehenden Risikofaktoren nicht beeindrucken. Auch in Europa hat die Berichtssaison nunmehr schon die ersten Quartalszahlen mit sich gebracht. Auch wenn bislang die eine oder andere Enttäuschung dabei war, fielen die Ergebnisse im Wesentlichen mehrheitlich leicht über den Erwartungen aus. Für die kommenden Monate sehen wir die europäischen Aktienmärkte gut unterstützt, da die positiven Einflussfaktoren weiterhin intakt sind.

Japan

Die Schwankungsintensität an der Tokioter Börse ging zuletzt deutlich zurück. Viele Unternehmen kämpfen nach wie vor damit wieder zum Normalbetrieb zurückzukehren. Die Hochstufung der Reaktorkatastrophe auf die höchste Gefahrenstufe zeigt aber die nach wie vor vorhandenen Risiken. In unserem Basisszenario gehen wir von keiner weiteren Eskalation der Situation aus. Trotz Rezession und Zäsur bei der Gewinnentwicklung erwarten wir eine Erholungsbewegung bei japanischen Aktien.

Share if you care.