Fiktionen des Ich

4. April 2011, 17:03
posten

Das Tanzquartier Wien stellt im Rahmen eines Festivals Fragen nach Verantwortung und Antwort - ein Überblick

Wien - In Zeiten wachsender Beunruhigung erhalten zwei Begriffe immer größere Bedeutung: Verantwortung und Antwort. Im Tanzquartier Wien beginnt nun ein Festival, das um diese beiden Termini kreist: "Scores #3: uneasy going", ein "künstlerisch-theoretischer Parcours über Antworten und Verantwortung in Tanz und Performance". Das Hauptprogramm beginnt morgen Mittwoch und dauert - mit Performances, Lectures, Dialogen, Trainings und einem Workshop - bis kommenden Samstag.

Ausgelotet wird, wie zeitgenössische Choreografie die herrschenden Logiken von Effizienz und Verwertbarkeit umgeht und deren innere Strukturen sicht- und anzweifelbar macht. Dabei wird der menschliche Körper als Politikum und Ausdrucksmittel ins Spiel gebracht. Aus der Unruhe generiert avancierte Kunst auch hier wieder ungewöhnliche Antworten. Und aus der Beunruhigung heraus erzeugt sie nicht Panik, sondern Schärfe, Genauigkeit und Verantwortung.

In ihrer Lecture-Performance Das neue Konzept befassen sich Monika Gintersdorfer und Knut Klassen mit dem Transport von Denkweisen aus ihren ursprünglichen Zusammenhängen in andere. Der iranisch-norwegische Choreograf Hooman Sharifi führt mit "Lingering of an earlier event" in ein fiktives stabiles Land, das mit den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln versucht, nicht in einen Krieg verwickelt zu werden.

Die Wienerin Brigitte Wilfling untersucht Pro-test-, Revolutions- und Subversions-Haltungen, die Griechin Evangelina Basdekis vernetzt Kunst und Politik, und Choreografin Olga de Soto konzentriert sich auf das berühmte politische Tanzstück Der grüne Tisch (1932) von Kurt Jooss.

Außerdem u. a. im Programm: Latifa Laâbissi, Lola Arias, João Fiadeiro, Gabriele Klein, Ramsay Burt, Tarek Halaby und Barbara Kraus. (Helmut Ploebst/DER STANDARD, Printausgabe, 5. 4. 2011)

  • Wer hat diesen Herrschaften den Körper entwendet? Latifa Laâbissi im 
Wiener Tanzquartier.
    foto: tqw

    Wer hat diesen Herrschaften den Körper entwendet? Latifa Laâbissi im Wiener Tanzquartier.

Share if you care.