Historischer Kalender

7. April 2011, 00:00
posten

7. April

1766 - Kaiser Joseph II. übergibt den Wiener Prater, bisher königliches Jagdrevier, der Bevölkerung zur freien Benützung.

1871 - In Wien stirbt Wilhelm von Tegetthoff, der bedeutendste Admiral der österreichisch-ungarischen Kriegsmarine und Sieger der Seeschlacht von Lissa (1866) gegen die überlegene italienische Flotte.

1906 - Die Algeciras-Akte, welche die erste Marokko-Krise beendet und Frankreich und Spanien eine Vorzugsstellung in Marokko einräumt, wird unterzeichnet.

1926 - Auf den italienischen Machthaber Benito Mussolini wird in Rom ein Attentat verübt, das der "Duce" zum Anlass nimmt, massiv gegen die antifaschistische Opposition vorzugehen. In Cannes fällt der liberaldemokratische Oppositionelle Giovanni Amendola einem faschistischen Anschlag zum Opfer.

1936 - In Berlin wird der Kriminalfim "Savoy-Hotel 217" mit Hans Albers, Brigitte Horney und Käthe Dorsch uraufgeführt.

1956 - Im Wiener Hotel "Weißer Hahn" wird die "Freiheitliche Partei Österreichs" (FPÖ) gegründet. Erster Obmann der deutsch-national orientierten Partei wird der ehemalige Nationalsozialist Anton Reinthaller, der in Arthur Seyß-Inquarts "Anschluss"-Regierung im März 1938 Landwirtschaftsminister war.

1956 - In Südvietnam greift das pro-westliche Regime des katholischen Diktators Ngo Dinh Diem rigoros gegen seine Gegner durch: Massenfestnahmen in mehreren Städten.

1961 - Der jugoslawische Schriftsteller und Revolutionär Milovan Djilas, ehemals eines der wichtigsten kommunistischen Führungsmitglieder neben Tito, wird verhaftet.

1966 - Vor Palomares in Südspanien wird aus dem Mittelmeer die letzte von vier Wasserstoffbomben geborgen, die beim Absturz eines US-Atombombers am 17.1. verloren gegangen waren.

1976 - In China wird der reformorientierte stellvertretende Ministerpräsident Deng Xiaoping auf Betreiben der radikalen sogenannten "Viererbande" zum zweiten Mal entmachtet (rehabilitiert im Juli 1977).

2010 - Nach einem Umsturz in der zentralasiatischen Republik Kirgistan (Kirgisien) mit Dutzenden Toten übernimmt die Opposition die Macht. Die neue Regierung wird von Ex-Außenministerin Rosa Otunbajewa geführt. Präsident Kurmanbek Bakijew setzt sich am 15. April in die Nachbarrepublik Kasachstan ab.

Geburtstage: Fra Diavolo (eigtl. Michele Pezza), ital. Freiheitskämper (1771-1806)
Franz Joseph Rudigier, öst. kath. Theologe; 1853-1884 Bischof von Linz (1811-1884)
Leo Graf Thun-Hohenstein, öst. Staatsmann (1811-1888)
Robert Freitag, öst. Schausp./Regisseur (1916-2010
Heinz Zuber, öst. Schauspieler (1941- )
Leon Krier, luxemburg. Architekt (1946- )
Marco Rima, schwz. Kabarettist/Schausp. (1961- )
Michela Figini-Camozzi, schwz. Skiläuf. (1966- )
Daijiro Kato, japan. Motorradrennfahrer (1976-2003)

Todestage: Johann Hinrich Wichern, dt. ev. Theologe (1808-1881)
Phineas Taylor Barnum, US-Zirkusdir. (1810-1891)
Wilhelm von Tegetthoff, öst. Admiral (1827-1871)
Rudolf Herbedey, öst. Archäologe und Epigrafiker (1864-1936)
Valerie von Martens, öst. Schauspielerin (1894-1986)
Leonid Kantorowitsch, russ. Mathematiker/ Wirtschaftsnobelpreisträger (1912-1986)
Beatrice Whitney Straight, US-Schauspiel. (1918-2001)

(APA)

 

Share if you care.