Erstmals Frau an Spitze der Generalstaatsanwaltschaft

1. April 2011, 09:44
2 Postings

Der Präsident Felipe Calderon schlug Marisela Morales vor - Der Senat muss dies noch bestätigen

Mexiko-Stadt  - Erstmals soll eine Frau an der Spitze des Kampfes gegen die Kriminalität in Mexiko stehen. Präsident Felipe Calderon schlug am Donnerstag Marisela Morales als neue Generalstaatsanwältin in Mexiko vor. Sie folgt auf Arturo Chavez Chavez, der nach 18 Monaten von dem Amt zurückgetreten war. Morales war bisher als Unterstaatsanwältin für die organisierte Kriminalität zuständig. Die Ernennung muss formell noch vom Senat, der Oberkammer des Kongresses, bestätigt werden.

In Mexiko haben sich in den vergangenen Wochen auf vielen Ebenen auch Frauen in den Staatsanwaltschaften und in der Polizei in den Krieg gegen die Drogenkriminalität eingeschaltet. Erst vor zwei Wochen war die blutjunge Polizeischülerin Marisol Valles in die USA geflohen, nachdem sie für kurze Zeit Polizeichefin in der Kleinstadt Praxedis im Bundesstaat Chihuahua gewesen war - dieStandard.at berichtete. Dort waren zuvor ein Bürgermeister und mehrere Polizisten getötet worden. Im mexikanischen Drogenkrieg kamen im Jahr 2010 insgesamt über 15.000 Menschen zu Tode. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Sollte der Senat zustimmen, könnte Marisela Morales bald die neue Chefin der Generalstaatsanwaltschaft in Mexiko sein.

Share if you care.