Schwarz, männlich, ländlich

23. März 2011, 18:10
17 Postings

ÖVP punktet bei Jungen, schwächelt bei Frauen

Was sind das eigentlich für Leute, die ÖVP wählen? Ein genaues Bild könne er nicht zeichnen, weil ja nicht jeder seine Wahlentscheidungen kundtut, sagt Werner Beutelmeyer - aber die in Umfragen geäußerten Parteipräferenzen zeigen doch recht markante Muster. Für den Standard hat der Chef des Linzer Market-Instituts die Profile von erklärten Parteiwählern aus mehreren Umfragewellen der letzten Wochen zusammengefasst.

Erster augenfälliger Befund: Keine Partei hat eine so männlich geprägte Wählerschaft wie die ÖVP. 58 Prozent ihrer Anhänger sind männlich. Zum Vergleich: Bei den Grünen sind es nur 43 Prozent, diese sind noch stärker als die SPÖ eine von Frauen präferierte Partei. Beutelmeyer sieht in der männlichen Prägung der ÖVP allerdings auch eine Chance: "Die nicht parteigebundene weibliche Wählerschaft zu erreichen wäre für das politische Marketing. Denn bei den unentschlossenen und ungebundenen Wahlberechtigten überwiegen die Frauen, dafür müsste sich eigentlich jede Partei interessieren."

Die zweite Stärke der ÖVP liegt im ländlichen Raum: Hier hat sie einen organisatorischen Vorteil durch den Bauernbund, auch wenn die Landwirte zahlenmäßig nur einen kleinen Teil der Wählerschaft darstellen. Mehr als die Hälfte der bekennenden ÖVP-Anhänger kommt aus Gemeinden mit weniger als 5000 Einwohnern, nur etwa jeder fünfte ÖVP-Wähler kommt aus der Großstadt.

Anders herum gerechnet, sieht es für die ÖVP noch schlechter aus: Aus der Gesamtheit der städtischen Wähler bekennen sich nur zwölf Prozent zu den Schwarzen. Unter den städtischen Wählern hat inzwischen die FPÖ den meisten Zuspruch.

Dafür kann die ÖVP für sich in Anspruch nehmen, bei Wählern mit hohem Einkommen und bei Selbstständigen klar vorn zu liegen, bei den Wählern aus der höchsten Bildungsschicht hat sie etwa ähnlichen Zuspruch wie die Grünen. Auch der Altersschnitt der ÖVP-Anhänger ist auffällig: Sie rekrutiert offenbar weiterhin viele junge Wähler, in diesem Segment ist sie "Marktführer".

Die SPÖ dagegen ist klar die Partei der Senioren. 54 Prozent der SPÖ-Anhänger sind über 50. (Conrad Seid, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 24.3.2011)

Share if you care.