"Supermond", Maya-Kalender und Untergangsunsinn

14. März 2011, 16:20
140 Postings

Astronom Florian Freistetter kämpft in seinem Blog gegen Panikmache und absurde Theorien an

Seit Jahr und Tag hält der Astronom Florian Freistetter in seinem ausgesprochen lesenswerten Blog "Astrodicticum simplex" kruden Theorien und Falschinformationen nüchterne und fundierte Fakten entgegen. Im aktuellen Eintrag antwortet er auf gerade durchs Netz geisternde Zahlenspielereien, die 9/11, das Datum des Japan-Bebens und den vermeintlich laut Maya-Kalender bevorstehenden Weltuntergang 2012 in Bezug zueinander bringen. Er hält ihnen eine analoge Rechnung entgegen, wie die Verleihung des deutschen Musikpreises "Echo" den Tsunami im Indischen Ozean ausgelöst haben müsse ...

---> Astrodicticum simplex: "9/11, Weltuntergang 2012 und das Beben in Japan"

Da 2012 längst ein Dauerbrenner in den Internetforen geworden ist, befinden sich darunter Links auf jede Menge ältere Einträge zum beliebten Schauerthema. Bezug zum Erdbeben in Japan (bzw. genau genommen eben nicht) hat auch das Phänomen des vermeintlichen "Supermonds": Auch hier erklärt Freistetter, was wirklich Sache ist.

---> Astrodicticum simplex: "Der 'Supermond' und das Erdbeben in Japan"
(red)

Share if you care.