US-Frauenpreis an ungarische Roma-Politikerin

11. März 2011, 09:04
4 Postings

Agnes Osztolykan wurde für ihren Einsatz gegen Rassismus und Diskriminierung gewürdigt

Budapest - Für ihr Engagement bei der Integration der Roma in Ungarn erhielt die Roma-Politikerin und Parlamentsabgeordnete der ungarischen oppositionellen Grünen-Partei LMP, Agnes Osztolykan, den US-Preis "Women of Courage". Wie die ungarischen Medien am Donnerstag berichten, wurde die Auszeichnung von US-Außenministerin Hillary Clinton in Anwesenheit von Michelle Obama in Washington überreicht. Clinton würdigte den Einsatz der zur Roma-Volksgruppe gehörenden Politikerin im Kampf gegen Rassismus und Diskriminierung.

Nach der Preisverleihung betonte Agnes Osztolykan, die Auszeichnung nicht allein, sondern im Namen aller ungarischer Roma-Frauen erhalten zu haben, die sich sowohl im Parlament als auch im Zivilleben für die Integration der größten ungarischen Volksgruppe einsetzten. Agnes Osztolykan (36) studierte Politologie, arbeitete als Pädagogin bei der Soros-Stiftung und leitet das Sekretariat der internationalen Initiative "Jahrzehnt-Programm" in Budapest, die der Verbesserung der Lebensqualität der Roma dient.

Der Preis "Women of Courage" war 2007 von der damaligen Außenministerin Condoleezza Rice gegründet worden und soll der Anerkennung von Frauen dienen, die sich mit außerordentlichem Mut für die Rechte der Frauen einsetzen. Außer Agnes Ostolykan erhielten weitere neun Frauen aus aller Welt die Auszeichnung in Washington. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Woman of Courage" in der Mitte des Bildes: Agnes Osztolykan - mit Michelle Obama und Hillary Clinton.

Share if you care.