Grüne Lachtherapie

4. März 2011, 11:17
27 Postings

Fast Grasser, beinahe Berlusconi: Grünes "Korruptionsclubbing"

Wenn Richard Lugner den Opernball "Faschingsfest" nennen darf, dann haben die Grünen am Mittwoch im Wiener Volksgarten ein "Clubbing" veranstaltet. Auch wenn es sich wie ein Themengschnas anfühlte: Zum "Korruptionsclubbing", dem "Jägerball der anderen Art", sollte man "als Finanzminister, Staatspolizist, Julius Meinl, Walter Meischberger, Peter Hochegger, Alfons Mensdorff-Pouilly, Peter Westenthaler oder?" kommen. Folgsam und lustig warf sich die Zielgruppe in Wiedergängerwäsche. Kostümjurorin Ulla Schmid (Profil) gestand, der Schreck sei groß gewesen, als sie Karl-Heinz Grasser neben Eva Glawischnig sah. Bei besserem Licht legte sich der erste Schock aber sehr rasch.

Getreu dem Logopädenmotto aus The King's Speech, dasjenige, wobei es einem die Sprache verschlägt, singend zu bewältigen, schmetterte Peter Pilz umgetextete Hadern. "Da sprach der alte Häuptling der Indianer" wurde zu "da sagt Meischberger zu dem Karl-Heinz Grasser". Auch Pius Strobl lachte - und biss in einen Krapfen. (Thomas Rottenberg, DER STANDARD, Printausgabe, 4.3.2011)

  • So sehen Sieger aus.
    foto: die grünen

    So sehen Sieger aus.

Share if you care.