Rundschau: Die Wiederentdeckung des Menschen

    26. März 2011, 10:08
    39 Postings

    Neue Romane und Erzählungen von Cordwainer Smith, Neal Asher, Paolo Bacigalupi, Edmond Hamilton und Sergej Lukianenko

    Bild 13 von 13
    coverfoto: voodoo press

    Kevin Shamel: "Rotten Little Animals"

    Broschiert, 100 Seiten, € 12,00, Voodoo Press 2011.

    Zum Schluss noch eine Bösenachtgeschichte aus der Abteilung Bizarro: Jahrzehntelang musste die Fauna es über sich ergehen lassen, für Tierdokumentationen bei jeder intimen Tätigkeit gefilmt zu werden - jetzt schlägt sie zurück. Der junge Bizarro-Autor Kevin Shamel aus dem Nordwesten der USA verfasste bislang vor allem Flash Fiction, ehe er 2009 mit "Rotten Little Animals" - nun auch auf Deutsch erschienen - seine erste Novelle veröffentlichte. In diesem Debütwerk illustriert er auf vielfache Weise, wie stark die aktuell unterhaltsamste Gattung des literarischen Undergrounds vom Film beeinflusst wurde.

    ... und das nicht nur, weil die Handlung mit dem Hinterhof-Dreh eines Zombiefilms beginnt, die Crew um Stinkin' Rat, Dirty Bird und Filthy Pig aus Ratten, Katzen, Hühnern, Hunden ... und einem Diademhäher bestehend. Der 12-jährige Cage, der gerade bei seiner masturbierenden Nachbarin spannte, entdeckt das surreale Geschehen - und spätestens seit Hitchcocks "Fenster zum Hof" wissen wir ja, dass es einem ordentlich Ärger einbringen kann, wenn man aus ebendiesem allzu genau hinausschaut. Cage hat gerade das bestgehütete Geheimnis der Welt entdeckt: nämlich dass Tiere sprechen können und ihren BesitzerInnen heimlich die Drogen klauen. Der lästige Zeuge wird von den Tieren gekidnappt, und weil die Filmgeschichte bekanntlich nicht bei Hitchcock stehen geblieben ist, beschließt man die Entführung ganz zeitgemäß in eine Kombination aus Reality-Format und Torture Porn umzumünzen. Armer gefangener Cage: Als er nach oben sah, entdeckte er drei Ratten, die ihre Ärsche auf ihn gerichtet hatten und dabei kleine Stinkbomben auf ihn herab regnen ließen. Zum Glück hat Shamel ein Einsehen, bevor wir in "Saw"- und "Hostel"-Dimensionen geraten, aber mit Cages Flucht sind wir ja auch noch lange nicht am Ende angelangt.

    "Rotten Little Animals" ist eine einzige Verarsche des Filmbiz in all seinen Schattierungen: Vom chaotischen Dreh eines Underground-Streifens zwischen Sex, Drugs & Körperausscheidungen (die Kacke kleckst und kullert ohne Unterlass durchs Bild) über slapstickartige Probleme (unter anderem erweisen sich die Zombie-Katzen zum Entsetzen aller als echt) bis zum rauschenden Festival-Erfolg, der schließlich auch auf die Big-Business-Welt der Menschen überschwappt: Der Soundtrack bekam Platin. Kleine Mädchen wurden ohnmächtig. PETA protestierte. Nach einem Rache-Massaker zieht sich der Hauptdarsteller - ganz wie wir's von Stars, die eine Missetat begangen haben, gewohnt sind - vorübergehend in eine Therapie zurück. Und während alle Welt nach einem Sequel giert, hechelt Shamel auch noch schnell alle Elemente durch, die man an guter Popcorn-Unterhaltung nicht missen möchte: Die rasende Autoverfolgungsjagd, den großen finalen Knall und etwas, das trotz stapelweise herumliegender Leichen irgendwie als Happy End durchgehen könnte.

    Dem Buch selbst hätte zwar eine verlängerte "Post Production" gutgetan, weil sich da auf den 80 Seiten Handlung doch einiges an Druckfehlern angesammelt hat; rasendes Tempo und Underground-Feeling hin oder her. Nichtsdestotrotz ist es ein höchst erfreulicher Umstand, dass Bizarro inzwischen auch unter den deutschsprachigen Verlagen Interessenten gefunden hat. Hoffentlich auch beim Publikum!

    In der nächsten Rundschau steht natürlich der neue Alastair Reynolds auf dem Programm, außerdem soll Paul Melko eine zweite Chance bekommen; hoffentlich vergurkt er nicht auch die. Und dazu werfe ich mal die Frage in den Raum, ob - so gegen Sommer hin und einfach deshalb, weil sich da schon so viel angesammelt hat - ausnahmsweise auch mal eine Rundschau-Ausgabe mit ausschließlich englischsprachigen Büchern akzeptabel wäre. Let's have a discussion!  (Josefson)

    Share if you care.