Barcelona feiert auf Malle, Real jammert

26. Februar 2011, 22:36
84 Postings

Katalanen fahren trotz einiger Aus­fälle souveränen 3:0-Auswärtssieg bei Mallorca ein - Real schimpft nach 0:0 bei Deportivo La Coruna auf den Terminplan

Mallorca/Madrid - Auch ein ersatzgeschwächter FC Barcelona hat in der spanischen Fußball-Meisterschaft keine Schwäche gezeigt. Der Meister aus Katalonien setzte sich am Samstagabend auswärts gegen Real Mallorca 3:0 durch und festigte seine Position als Nummer eins der Primera Division. Weltfußballer Lionel Messi brachte die Katalanen am Samstag mit seinem 26. Saisontor in Führung (38.). David Villa (57.) und Pedro (66.) machten den standesgemäßen Erfolg perfekt.

Damit setzte der ohne Torhüter Valdes, Puyol, Xavi (alle verletzt) und Alves (gesperrt) angetretene FC Barcelona seinen Erfolgslauf in der Liga fort.

In Madrid hingegen, sieht man die Chancen auf den Meisterittel weiter schwinden. Das Starensemble der Königlichen kam am Samstag nicht über ein 0:0 bei Deportivo La Coruna hinaus. Damit vergrößerte sich der Rückstand der Madrilenen auf Barcelona bereits auf sieben Punkte.

Real schaffte es in La Coruna trotz aller namhaften Offensivkräfte nicht, ein Tor zu schießen. Auch die eingewechselten Angel di Maria und Emmanuel Adebayor, mit denen Real-Trainer Jose Mourinho in der letzten halben Stunde die Offensive stärken wollte, blieben erfolglos.

Königlicher Katzenjammer

Nach dem bitteren Remis beklagte sich Real-Trainer Jose Mourinho über die Spielansetzung. Die Madrilenen haben am Dienstag im Champions-League-Achtelfinale das Auswärtsmatch gegen Olympique Lyon absolviert. "Wenn wir am Sonntag gespielt hätten, wäre es fairer gewesen", meinte der Portugiese.

"Die Leute, die den Match-Kalender bestimmen, machen was sie wollen", beschwerte sich Mourinho. Aufgegeben hat man in Madrid aber noch nicht. Reals Generaldirektor Jorge Valdano stellte klar, dass man Barcelona weiter jagen werde. "Man kann die Meisterschaft nicht im Februar aufgeben. Wir werden weiter kämpfen und hoffen auf mehr Glück in den nächsten Spielen", sagte Valdano angesichts von zwei Stangentreffern seines Teams in Coruna.(APA/SID/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Lionel Messi netzt zum 26. Mal.

Share if you care.