Antinori übernimmt AR-Vorsitz bei Tyrolean

24. Februar 2011, 15:52
2 Postings

Bierwirth und Malanik behalten angestammten Bereiche - Neuer CEO Antinori übernimmt AR-Vorsitz von Tyrolean

Wien - Der Aufsichtsrat der AUA (Austrian Airlines) hat heute die neue Aufgabenverteilung der Vorstände beschlossen. Ab April besteht die AUA-Spitze ja aus drei Personen: Den bisher gleichberechtigten Vorständen Andreas Bierwirth und Peter Malanik wird der französischstämmige Thierry Antinori als Vorstandsvorsitzender (CEO) vor die Nase gesetzt.

Antinori ist künftig für die Bereiche Verkehrspolitik und Allianzen, Unternehmenskommunikation, Revision, Controlling, die neue Funktion "Business Development, Strategie, Verbund" sowie den Bereich "Kabine, Produkt und Marketing" zuständig. Außerdem übernimmt er den Aufsichtsratsvorsitz von Tyrolean, gab die AUA am Donnerstagnachmittag nach der AR-Sitzung bekannt.

Bierwirth wird als Chief Commercial Officer (CCO) wie bisher für die wesentlichen kommerziellen Bereiche Vertrieb und Netzmanagement, für IT, Einkauf, Finanzen und Rechnungswesen sowie Aircraft Asset Management und Treasury verantwortlich sein. Der Vertrieb bleibt also weiterhin bei Bierwirth und geht nicht an Antinori, wie im Vorfeld spekuliert wurde.

Malanik wird als Chief Operating Officer (COO) weiterhin für die wesentlichen operativen Bereiche Flugbetrieb, Bodendienste, Technik und Hub Operations, Qualitätsmanagement und Unternehmenssicherheit sowie für Personal und Recht zuständig sein. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Andreas Bierwirth (l.) und Peter Malanik (r.) und dazwischen Thierry Antinori.

Share if you care.