Suhrkamp will neues Buch von Mario Vargas Llosa verlegen

18. Februar 2011, 12:09
2 Postings

Nach Rückzieher vom Rowohlt Verlag - "Wir wollten das Buch zu jedem Zeitpunkt, daran hat sich nichts geändert"

Berlin - Nach dem Rückzieher des Rowohlt Verlags will nun doch Suhrkamp den neuen Roman von Literaturnobelpreisträger Mario Vargas Llosa verlegen. "Wir wollten das Buch zu jedem Zeitpunkt, daran hat sich nichts geändert", sagte Pressesprecherin Tanja Postpischil der Nachrichtenagentur dpa am Freitag in Berlin. "Wir werden mit der Agentur und mit dem Autor sprechen." Suhrkamp ist seit mehr als drei Jahrzehnten Vargas Llosas Hausverlag in Deutschland. Die Ankündigung, Rowohlt wolle den neuen Roman "El Sueno del Celta" ("Der Traum des Kelten") herausbringen, hatte deshalb für erheblichen Wirbel gesorgt. Der jetzige Rückzieher kam offenbar auch für Suhrkamp überraschend.

Das neue Buch kam auf dem spanischsprachigen Markt mit einer Startauflage von einer halben Million Exemplaren in den Handel. Das Werk erzählt vom Leben des irischen Diplomaten Roger Casement (1864-1916). Dieser prangerte Anfang des 20. Jahrhunderts die Gräueltaten im Kongo während der Kolonial-Herrschaft des belgischen Königs Leopold II. sowie später die Ausbeutung der Indios bei der Kautschuk-Gewinnung im Amazonasgebiet an. (APA)

Share if you care.