Ausschreibung für neue Leitung veröffentlicht

15. Februar 2011, 11:17
posten

Museologischer Direktor soll bis Sommer bestellt werden - Bewerber müssen bis 15. März einreichen

Wien - Der Countdown für die Bestellung des neuen museologischen Direktors des Wiener Leopold Museums läuft: Die Einrichtung hat am Dienstag die Ausschreibung für den Posten veröffentlicht, der ab Sommer für die Dauer von fünf Jahren besetzt werden soll. Damit könnte das Haus sein Zehn-Jahres-Jubiläum am 21. September bereits unter neuer museologischer Leitung feiern. Grund für die Neubestellung ist der Tod des Sammlers und Museumsgründers Rudolf Leopold im Vorjahr, der diese Position innehatte.

Die museologische Leitung zeichnet für die wissenschaftlich-künstlerische Leitung des Hauses im Wiener Museumsquartier verantwortlich. Zu ihren Aufgaben gehört die Präsentation, Vermittlung und wissenschaftliche Aufbereitung der Sammlung in Zusammenarbeit mit dem kaufmännischen Direktor Peter Weinhäupl. Beide Direktoren bereiten auch Entscheidungen für den siebenköpfigen Stiftungsvorstand vor.

Das Museum sucht deshalb eine Persönlichkeit mit Managementfähigkeit und Erfahrung in der Leitung von Kultureinrichtungen. Neben einem Universitätsstudium oder vergleichbaren Kenntnissen ist unter anderem auch wissenschaftliche Kompetenz und Publikationstätigkeit zur österreichischen Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts gewünscht.

Längere Zeit war unklar, ob die Bestellung überhaupt mittels Ausschreibung erfolgen soll. "Eine Ausschreibung wäre eine schönere, transparentere Lösung", hatte allerdings der Sohn des Sammlers und Museumsgründers, Diethard Leopold, bereits im Vorjahr beschieden.

Als einer der möglichen Kandidaten gilt nach wie vor der Direktor des Vorarlberger Landesmuseums, Tobias Natter. Dieser hatte seinen Mitte Mai auslaufenden Vertrag nicht verlängert. (APA)

Bewerbungen sind mit dem Zusatz "vertraulich" bis 15. März an die Leopold Museum-Privatstiftung, z. H. Peter Weinhäupl, Museumsplatz 1, 1070 Wien zu senden.

Share if you care.