Englisch wird in slowakischen Volksschulen Pflichtfach

3. Februar 2011, 14:22
19 Postings

Botschafter hegen Vorbehalte gegen Privilegierung einer Sprache

Bratislava - Das slowakische Parlament hat die Novelle des Schulgesetzes verabschiedet, nach der Englisch schon in Volksschulen ab der dritten Klasse verpflichtend wird. Bisher gab es eine Möglichkeit, die erste Fremdsprache frei zu wählen. Gegen die Einführung der englischen Sprache als Pflichtunterrichtsfach äußerten die Botschafter Österreichs, Deutschlands und Frankreichs Bedenken. Auch Staatspräsident Ivan Gasparovic übte Kritik und meinte, die Gesetzesänderung bevorzuge Englisch gegenüber anderen Sprachen.

In eine Erklärung der deutschen Botschaft wurde die Besorgnis geäußert, Englisch als Pflichtfach könnte die traditionelle Mehrsprachigkeit in der Slowakei bedrohen. Gegen die Privilegierung der englischen Sprache äußerte sich auch der französische Botschafter in der Slowakei, Jean-Marie Bruno, im Gespräch mit Jaroslav Ivanco, Staatssekretär in Unterrichtsministerium. Bisher hing es von der Schule ab, welche Fremdsprachen gelehrt wurden. An Mittelschulen werden in der Regel zwei Fremdsprachen angeboten. Bis 1989 war Russisch Pflichtsprache. (APA)

Share if you care.