Ölpreis befestigt

3. Februar 2011, 14:13
posten

Wien - Der Ölpreis hat am frühen Donnerstagnachmittag etwas höher gegenüber dem Vortag tendiert. Gegen 14 Uhr kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im März 91,63 Dollar und damit 0,85 Prozent mehr als am Mittwoch. Der Future auf ein Barrel der Nordseesorte Brent wurde mit 102,78 Dollar gehandelt.

Die anhaltenden Unruhen in Ägypten ließen den Brentölpreis auf den höchsten Stand seit September 2008 klettern, schreibt die Commerzbank in ihrer Tagesinfo. Der US-Ölpreis werde hingegen von den jüngsten US-Öllagerdaten gebremst. Damit begründeten Analysten die Preisdifferenz zwischen den beiden Ölsorten.

Das Gold-Vormittagsfixing in London lag bei 1.332,50 Dollar und damit leichter zum Mittwochs-Vormittags-Fixing von 1.337,00 Dollar. Der Goldpreis ging wegen eines zunehmenden Risikoappetits zurück, hieß es von der Commerzbank. Der Konjunkturoptimismus hat nach Einschätzung der Experten wieder die Oberhand über die geopolitischen Risiken im Nahen Osten gewonnen. Aufgrund des chinesischen Neujahrsfestes ist die Nachfrage in Asien zudem geringer als üblich, wodurch Gold ein weiterer wichtiger Stützpfeiler fehle. (APA)

Share if you care.