Bregenzer Festspiele gastieren wieder in Lech

24. Jänner 2011, 12:08
posten

Motto: "Am Busen verschneiter Musen"

Bregenz (APA) - Unter dem Titel "André Chénier - am Busen verschneiter Musen" gastieren die Bregenzer Festspiele am 27. und 30. Jänner schon zum achten Mal in Lech am Arlberg. Bei freiem Eintritt kommen auf dem Schlosskopfplatz beim "Spiel auf dem Schnee" die Arien des neuen Seebühnenstücks zur Aufführung. Erstmals werden die Ausschnitte aus Umberto Giordanos Drama am 27. Jänner auch live im Internet übertragen.

Die von Florian Kradolfer gestaltete Bühnenskulptur aus Eis und Schnee - ein weiblicher Torso - bildet die Kulisse für die Auftritte der Festspiele-Stars unter der Regie von Eike Ecker. Vor dem Hintergrund der französischen Revolution wird Hector Sandoval in der Rolle des leidenschaftlichen Schriftstellers Chénier zu sehen sein, an seiner Seite spielt Karine Babajanyan Chéniers Geliebte Maddalena di Coigny. Ebenfalls mit von der Partie ist Chéniers Widersacher Carlo Gérard, der von John Lundgren gegeben wird.

Die Bregenzer Festspiele präsentieren in Lech seit 2004 alljährlich Opernhighlights unter freiem Himmel. In den vergangenen Wintern waren bei Minusgraden, die für die Sänger eine Herausforderung bedeuten, die schönsten Arien und Melodien aus den Seebühnen-Produktionen "Tosca" oder "Aida" zu hören. Nach Festspiele-Angaben zieht das Spektakel jährlich mehrere tausend Besucher an. "André Chénier" wird am 20. Juli Premiere auf der Bregenzer Seebühne feiern. (APA)

Share if you care.