Twitter-Universum lacht über die #grassermovies

14. Jänner 2011, 13:29
627 Postings

Was haben ein umgefallener Blumenkübel und Medienphänomen Karl-Heinz Grasser gemeinsam? Auf Twitter jede Menge. Dort sorgt seit Stunden ein Hashtag für beste Unterhaltung. Unter dem Schlagwort #grassermovies werden virtuos Filmtitel umgetitelt und in Kontext mit Grasser gesetzt. 

@AlfredZellinger hat zum Beispiel "Im weißen Westl am Wörthersee" getwittert, @fatmike182 "Der buwogte Mann" und @CarFreiTag "Spiel mir das Lied von der Unschuldsvermutung". "Liebling, ich habe die Anleger geschrumpft" kommt von @sigi_maurer, die Variante mit "geschröpft" von @wundermaedchen, "Grassablanca" von @LukasHoffmann, "Ey Mann, wos woa mei Leistung?" von @speendo, schneller war sogar @katzenkeks, oder "The Good, the Bad and the Supersauber" von @corinna milborn, stellvertretende "News"-Chefredakteurin.

Die Initialzündung für den "Schwarmschmäh", wie @franzikafka das Internet-Phänomen nennt, kam von daStandard.at-Kollegin Olivera Stajic, die Donnerstag Nachmittag, allerdings noch mit dem Hashtag #KGHaufDVD, die "Die verlorene Ehre des KHG" und "Die supernackte Kanone" ins Twitter-Universum postete. Um 23:44 Uhr begann dann die "Twitlawine 2.0" mit Hashtag #grassermovies, erinnert sich Thomas Mohr, Moderator bei Sat.1 Österreich.

Für Dave Dempsey (FM4) sind die #grassermovies jedenfalls "some of the best political humor of the year (so far)". Der bekanntlich Twitter-affine "ZiB 2"-Moderator Armin Wolf hat "in zwei Jahren Twitter nicht so viel gelacht". Damit ist er heute ganz sicher nicht alleine.

Share if you care.