Messi gegen Betis nicht zu stoppen

13. Jänner 2011, 14:01
39 Postings

Triple-Pack im Cup - Katalanen stellten Rekord ein

Barcelona - Lionel Messi hat die Zweifler an seiner Auszeichnung zum Weltfußballer des Jahres 2010 eines Besseren belehrt. Der Argentinier verhalf dem FC Barcelona im Viertelfinal-Hinspiel des spanischen Fußball-Cups mit drei Toren zu einem 5:0 über Betis Sevilla. Mit dem Sieg, der umkämpfter war, als das Resultat vermuten lässt, stellte "Barca" einen Clubrekord ein und ist nun seit 27 Spielen ungeschlagen. Zuletzt war den Katalanen dies in der Saison 1973/74 mit Stürmerstar Johan Cruyff und Trainer Rinus Michels gelungen.

"Mit solchen Darbietungen verdient man sich den Goldenen Ball", erkannte das Sportblatt "Marca" am Donnerstag an. Spaniens auflagenstärkste Zeitung hatte zwei Tage zuvor noch heftig dagegen protestiert, dass Messi die Auszeichnung erhalten hatte und die spanischen Weltmeister Xavi und Andres Iniesta leer ausgegangen waren. Das in Barcelona erscheinende Fachblatt "Sport" meinte gar: "Messi sollte der Titel des Weltfußballers auf Lebenszeit zugesprochen werden."

Vor dem Anpfiff des Cupspiels im Camp Nou hatten Messi, Xavi und Iniesta demonstriert, dass zwischen ihnen keine Eifersüchteleien wegen des Titels herrschen. Die drei Barca-Stars posierten gemeinsam mit der Trophäe. Auf dem Spielfeld wehrte sich der Tabellenführer der zweiten Liga dann verbissen und traf sogar einmal die Latte, ehe Messi kurz vor der Pause (44.) das 1:0 erzielte.

Mit einem Doppelschlag (62., 73.) legte der später mit Standing Ovations der Zuschauer ausgetauschte Weltfußballer nach, ehe Pedro (76.) und Seydou Keita (83.) die Weichen noch klar auf Aufstieg ins Halbfinale der "Copa del Rey" stellten. "Dieses Spiel sollte die Debatte beendet haben. Er (der Ballon d'Or, Anm.) ist in guten Händen", meinte Barcelonas Verteidiger Dani Alves nach Schlusspfiff. (APA/dpa/Reuters)

 

 

Share if you care.