Ade, "Welt Ahoi!": Ö1 stellt Satire-Sendung ein

16. Dezember 2010, 12:31
179 Postings

Kleinkunst-Magazin "Contra" übernimmt Sendeplatz vorerst - Sonntagvormittagprogramm soll adjustiert werden

Wien - Ö1 stellt die unter Stammhörern von Anfang an umstritten gewesene Satire-Sendung "Welt Ahoi!" ein. Die letzte Ausgabe des "Guglhupf"- Nachfolgers wird bereits am Sonntag, 19. Dezember, auf Sendung gehen.

"Ich sehe das sehr emotionslos", erklärte die neue Ö1-Chefin Bettina Roither. Zu den konkreten Gründen für die Entscheidung verwies sie auf eine
Pressemitteilung: "Da Ö1 für das Frühjahr 2011 an einer Adjustierung des Sonntagvormittagprogramms arbeitet und aufgrund unterschiedlicher
inhaltlicher Auffassungen über die Zukunft der Sendung wird die Zusammenarbeit mit Jahresende 2010 einvernehmlich beendet."

Neuorganisation des Sonntagvormittags

Auch künftig werde es an diesem Sendeplatz "sicher satirische Elemente geben, weil Satire auf Ö1 natürlich seinen Platz hat", sagte Roither. Auch eine weitere Zusammenarbeit mit Mitgliedern des "Welt Ahoi!"-Teams sei durchaus denkbar. Ausgeschlossen sei lediglich ein Wiederaufwärmen des "Guglhupfs". Bis zu der für das Frühjahr vorgesehenen Neuprogrammierung im Zuge der Neuorganisation des Sonntagvormittagsprogramms wird auf dem Sendeplatz am Sonntag um 9.30 Uhr das Kleinkunst-Magazin "Contra" gesendet.

Ihr selbst gefalle die Sendung, hatte Roither Mitte August erklärt, Änderungen aber schon damals nicht ausgeschlossen. "Jedes Programm hat den Auftrag, sein Publikum zu erreichen." Der Höreraustausch auf dem Sendeplatz sei noch nicht befriedigend. Große Teile der Ö1-Stammhörer hatten den am 1. November 2009 nach über 30 Jahren und 1130 Sendungen vollzogenen Generations- und Konzeptwechsel von der "Guglhupf"-Mannschaft rund um Kurt Sobotka und Lore Krainer auf das "Welt Ahoi!"-Team Thomas Maurer, Robert Palfrader, Maria Hofstätter, Martin Puntigam und Hosea Ratschiller gar nicht goutiert.

"Wir gehen davon aus, dass die Herrschaften die nächsten 30 Jahre das Programm machen", hatte der damalige Ö1-Chef Alfred Treiber versichert. Bereits die erste Sendung hatte jedoch wegen massiver Zuhörerreaktionen den Ö1-Server kollabieren lassen, und auch in weiterer Folge waren Hörer-Kommentare wie "Schulschikurs-Schmäh" oder "Geistiger Ö1 Weltuntergang Ahoi" keine Seltenheit. (APA)

  • "Welt Ahoi!": Am 1. November 2009 gestartet, am 19.12.2010 ist Schluss mit dem "Gugelhupf"-Nachfolger auf Ö1.
    foto: orf/ö1/lukas beck

    "Welt Ahoi!": Am 1. November 2009 gestartet, am 19.12.2010 ist Schluss mit dem "Gugelhupf"-Nachfolger auf Ö1.

Share if you care.