Erwin Ortner-Preis für Chormusik geht an Moritz Guttmann

13. Dezember 2010, 11:39
posten

Die Auszeichnung ist mit 3.000 Euro dotiert

Wien - Der 23. "Preis des Erwin-Ortner-Fonds zur Förderung der Chormusik" geht im Jahr 2010 an den Salzburger Chorleiter Moritz Guttmann. Verliehen wird die mit 3.000 Euro dotierte Auszeichnung am kommenden Mittwoch (15. Dezember), wie heute, Montag, in einer Aussendung mitgeteilt wurde. Mit dem Preis wolle man "durch Förderung von jungen Chorleitern, Kompositionsaufträgen und Unterstützung anderer künstlerisch hochwertiger Aktivitäten, der österreichischen Chorszene Impulse" geben.

Guttmann (Jahrgang 1972) studierte am Salzburger Mozarteum Schulmusik, Instrumentalpädagogik und Konzertfach (Oboe, Blockflöte) und ist seit 1998 als Lehrer am Privatgymnasium Borromäum sowie an der Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik Salzburg tätig, wo er 160 Sängerinnen und Sänger zu einem großen Jugendchor vereint. Seit 2008 ist er mit dem Männervokalensemble "Voices Unlimited" Kulturbotschafter der Stadt Salzburg. Derzeit probt Guttmann mit dem Chor des Borromäums an Mozarts Requiem, das im April 2011 in der Kathedrale von Reims aufgeführt werden soll.

Der Erwin-Ortner-Fonds wurde von Erwin Ortner, dem künstlerischen Leiter des Arnold Schoenberg Chors und langjährigen Rektor der Wiener Universität für Musik und darstellende Kunst, gegründet und ging in den vergangenen Jahren u.a. an die Chorszene Niederösterreich, das Projekt Styria Cantat oder die NANO-Kinderchorschule. (APA)

Share if you care.