MIP-Verfahren eingestellt

30. November 2010, 17:50
2 Postings

Hauptverfahren gegen Julius Meinl und Co geht aber weiter

Wien - Im Reigen der Klagen gegen die Meinl Bank kehrt an einem Nebenschauplatz Ruhe ein. Die Staatsanwaltschaft Wien hat ein Verfahren gegen Julius Meinl und Bank-Chef Peter Weinzierl sowie Boardmitglieder der ehemaligen Meinl International Power eingestellt. Ermittelt wurde wegen des "Verdachts der versuchten Untreuehandlungen" . Es ging darum, ob via Zertifikate verhindert wurde, dass die "Rebellen" genug Stimmrechte bekommen, um ihre Anliegen durchzusetzen. Zur Anzeige gebracht hatte dies die FMA, die Justiz sah den Tatbestand nicht verwirklicht. Das Hauptverfahren gegen Julius Meinl und Co ist davon nicht betroffen. (red, DER STANDARD, Printausgabe, 1.12.2010)

Share if you care.