FPK-Strutz zum stellvertretenden FPÖ-Klubobmann gewählt

30. November 2010, 11:26
40 Postings

Ex-BZÖ-Mandatar wechselte mit vier weiteren Kärntnern in den Freiheitlichen Klub

Wien - Die parlamentarische Verschränkung von FPÖ und FPK schreitet fort. Bei der Klubsitzung am Montag wurde der Kärntner Freiheitliche und ehemalige BZÖ-Generalsekretär Martin Strutz zum stellvertretenden Klubobmann der freiheitlichen Parlamentsfraktion gewählt. Er zieht damit in das Klubpräsidium der FPÖ ein und vertritt dort die Interessen der FPK, hieß es am Dienstag in einer Aussendung.

Strutz wird künftig dem Gesundheitsausschuss und dem Verfassungsausschuss angehören. Er kündigte an, etwa in Sachen zweisprachige Ortstafeln "eine starke Stimme für die Interessen Kärntens in Wien" sein zu wollen.

Die FPÖ hatte vergangene Woche die Aufnahme der Abgeordneten der Kärntner Freiheitlichen in ihren Parlamentsklub bekanntgegeben. Insgesamt wächst der FPÖ-Klub damit um drei Nationalrats- und zwei Bundesratsmandatare, insgesamt hält man bei 48 Mandataren (37 Nationalrat, 9 Bundesrat, 2 EU-Parlament). Die neuen Klubmitglieder aus Kärnten bringen den Freiheitlichen mehr als 180.000 Euro an zusätzlichen Förderungen, rechnet man den Zuwachs bei den Herbstwahlen hinzu, sind es sogar rund 254.000 Euro mehr. (APA)

Share if you care.