Schon schon vor Halbzeit mehr als 100.000 Besucher

28. November 2010, 16:50
14 Postings

"Hitler und die Deutschen" läuft noch bis 6. Februar in Berlin

Berlin - Die Hitler-Ausstellung in Berlin hat noch vor ihrer Halbzeit mehr als 100.000 Besucher verzeichnet. Viele Gäste bleiben eineinhalb Stunden und länger in der Ausstellung und beschäftigen sich intensiv mit dem zentralen Thema: Nämlich der Frage, wie der Diktator auf die Loyalität der Deutschen bauen konnte. Die Reaktionen der Besucher seien sehr unterschiedlich, sagte der Sprecher des Deutschen Historischen Museums, Rudolf Trabold.

Die Vorstellung der Kuratoren sei gut aufgegangen. "Inhaltlich werden Bedingungen, Formen und Folgen von Hitlers Aufstieg und Herrschaft behandelt, die Versprechen an das deutsche Volk ebenso wie die blinde Hitler-Verehrung, die euphorische Begeisterung und die Verstrickung breiter Bevölkerungsschichten in die nationalsozialistischen Greueltaten", hieß es von Seiten des Museums.

Unter dem Titel "Hitler und die Deutschen" sind seit Mitte Oktober bis zum 6. Februar im Pei-Bau des Museums rund 600 Objekte und 400 Fotos zu sehen. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Merchandising ist keine Erfindung unserer Tage - auch diese Zinnfiguren sind Teil der Ausstellung.

Share if you care.