Raubüberfall auf Bernie Ecclestone

26. November 2010, 11:41
67 Postings

80-Jähriger erlitt Kopfverletzung - Formel-1 Boss mokierte sich zuletzt über Button-Überfall

London - Formel-1-Boss Bernie Ecclestone ist laut englischen Medienberichten ein Opfer von Räubern geworden. Dem 80-jährigen Milliardär und seiner brasilianischen Freundin Fabiana Flosi (31) wurde am späten Mittwochabend vor seinem Luxus-Appartement in London von vier Männern aufgelauert. Sie schlugen Ecclestone nieder, ehe sie Schmuck und Geld im Wert von 200.000 Pfund (236.281 Euro) einforderten. Scotland Yard bestätigte am Freitag den Überfall.

Ecclestone erlitt bei der Auseinandersetzung eine leichte Kopfverletzung und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Er konnte es wenig später aber bereits wieder verlassen. Laut Scotland Yard hätten die Angreifer dem reichen Opfer gezielt aufgelauert.

Der Vorfall mutet aufgrund der jüngsten Äußerungen von Ecclestone nach einem versuchten bewaffneten Raubüberfall auf McLaren-Pilot Jenson Button Anfang November in Interlagos kurios an. Damals hatte Ecclestone gemeint, Button habe den Überfall durch sein Aussehen provoziert. "Sie suchen sich Opfer, die einen weichen Einschlag haben und nicht allzu helle aussehen", wurde der Brite in der Nachrichtenagentur Reuters zitiert. "Vielleicht schauen sie an so einem Rennwochenende fern und merken sich, wer sich nicht in den Top 10 qualifiziert hat, denken sich, dass der ein bisschen dumm sein muss, und überfallen ihn dann. Vielleicht haben sie es auf solche abgesehen, ich weiß es nicht." (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ist Bernie Ecclestone auch selbst schuld am Raubüberfall?

Share if you care.