Auxo interessiert an "Eurojobs"

25. November 2010, 15:35
posten

Der Bregenzer Finanzinvestor will 75,1 Prozent am insolventen Wiener Arbeitskräfteüberlasser übernehmen

Wien - Die Auxo Beteiligungs und Verwaltungs GmbH mit Sitz in Bregenz will 75,1 Prozent an dem insolventen Wiener Arbeitskräfteüberlasser Eurojobs Personaldienstleistungen AG übernehmen, teilte die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) am Donnerstag mit. An der Auxo sind laut Firmenbuch die Athena Wien Beteiligungen zu 34,8 Prozent, die Fortitudo Management und Unternehmensberatung GmbH zu 20 Prozent und die Hypo Equity Beteiligungs AG zu 45,2 Prozent beteiligt.

Über "Eurojobs" wurde am 27. Oktober 2010 ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung eröffnet. "In zeitlichem Zusammenhang damit sollen auch die Assets einer deutschen Tochtergesellschaft der Eurojobs AG (hinsichtlich der ebenfalls ein Insolvenzverfahren anhängig ist) durch die Auxo oder eine andere deutsche Tochtergesellschaft der Eurojobs AG erworben werden", hieß es in der BWB-Mitteilung.

Die Passiva der Eurojobs AG belaufen sich laut Antrag auf rund 11,5 Mio. Euro, so der KSV Ende Oktober. Diese Verbindlichkeiten resultierten zum Teil aus Haftungen, die die Schuldnerin für Tochtergesellschaften übernommen hat. Teils beträfen die Verbindlichkeiten auch verbundene Unternehmen.

Als Insolvenzursache werde angeführt, dass die Haupteinnahmequellen - umsatzbezogene Lizenzzahlungen, Managementumlagen - der operativen Beteiligungsgesellschaften durch deren Insolvenz weggebrochen seien. (APA)

Share if you care.