Facebook-kritischer US-Pfarrer trat wegen Sexaffäre zurück

25. November 2010, 13:19
3 Postings

"Auszeit nehmen"

Ein US-Pfarrer hatte seine Gemeinde eindringlich vor Facebook gewarnt - das soziale Internet-Netzwerk könne zu Ehebruch anstiften, predigte Cedric Miller vor einer Woche. Der Geistliche wusste offenbar, wovon er sprach. Nach Berichten über eine sexuelle Dreiecksbeziehung legt er nun sein Amt nieder. Seine Gemeinde im Staat New Jersey habe ihm zwar ihr Vertrauen ausgesprochen, sagte Miller am Mittwoch, dennoch werde er "eine Auszeit nehmen".

Bericht

Die Zeitung "Asbury Park Press" hatte am Samstag berichtet, Miller habe 2003 ausgesagt, vor zehn Jahren eine sexuelle Dreiecksbeziehung mit seiner Ehefrau und einem Kirchendiener unterhalten zu haben. In einer langen Rede vor seiner Gemeinde entschuldigte er sich am Sonntag für seine "törichte Verfehlung". Wenige Tag zuvor hatte Miller führende Mitglieder der Kirchengemeinde dazu aufgefordert, ihre Faceboook-Profile zu löschen. Das soziale Netzwerk könnte zu Untreue in der Ehe anstiften, erklärte er. (APA/dapd)

Der WebStandard auf Facebook

Links

Facebook

Share if you care.