Bezirksbrösel und schwarze Seilschaften

24. November 2010, 17:43
9 Postings

Während es in der Innenstadt-VP rumort, netzwerkt der Vize-Parteiobmann eifrig

Wien - Im Wahlkampf konnten die Stadtschwarzen noch zusehen, wie es die Grünen in der Josefstadt und in Mariahilf zerbröselte. Jetzt haben sie ausgerechnet im 1. Bezirk mit handfesten Streitereien zu kämpfen: Markus Figl, bisheriger Stellvertreter von Bezirksvorsteherin Ursula Stenzel, und Klubobmann Siegfried Korn wurden bei einer Sitzung am Dienstagabend abmontiert. Franz Eduard Kühnel, Bezirksparteiobmann der City-Schwarzen, bestätigte dies dem Standard. Gründe wollte Kühnel keine nennen, auch nicht dafür, dass Stenzel dem Vernehmen nach in der Bezirks-VP nicht mehr den vollen Rückhalt haben soll.

Von den 38 anwesenden Bezirksräten wählten am Mittwoch 23 Stenzel zur Bezirksvorsteherin - was bedeutet, dass auch einige VPler nicht für sie votierten. Der abgewählte Figl blieb der Sitzung fern. Der 37-Jährige hatte als liberale Zukunftshoffnung der City-VP gegolten. Mit neun zu sieben Stimmen fiel die Entscheidung gegen ihn, die Wirtschaftsbündlerin Jessi Lintl wird nun Vize-Bezirksvorsteherin. "Die, die an der Macht sind, treten nach unten", interpretiert dies ein VP-Insider. Junge Leute würden nicht zugelassen, als Konsequenz fehle der Partei der Mittelbau.

Die Alcatel-Connection

Mit einem aus diesem "Mittelbau" wird Parteichefin Christine Marek aber rechnen müssen: der 46-jährige Harald Himmer, Bundesrat, Mareks Stellvertreter und Generaldirektor von Alcatel-Lucent. Angeblich passt kein Blatt zwischen die beiden: Himmer soll Marek im Wahlkampf sehr unterstützt haben - und das, obwohl er selbst als Parteichef zur Diskussion stand. Ein Machtfaktor ist er nach wie vor - über Alcatel.

Gut über Wien verzweigt engagieren sich auffallend viele Mitarbeiter in der Wiener VP, etwa im 3. Bezirk, wo Himmer Parteiobmann ist: Klubobmann Andreas Keri ist "Head of Sales Wireline" bei Alcatel. Oder Manfred Juracka, Bezirksparteiobmann in Hernals: "Marketing & Sales" bei Alcatel. Oder Thomas Arnolder, stellvertretender Bezirksparteiobmann in Liesing: "Director Operator". Man soll sich nicht nur beruflich gut verstehen, sondern bei der Le Meridien-Runde - einem regelmäßigen Treffen in der Bar des Wiener Hotels - auch politisch absprechen. Himmer war dazu am Mittwoch für den Standard nicht erreichbar. (fern, hei, stui, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 25.11.2010)

Share if you care.