Firma erhält 70 Kilo Kokain

24. November 2010, 15:51
2 Postings

Überraschende, versehentliche Lieferung in Bern, der eigentliche Empfänger bleibt unbekannt

Burgdorf - Ungewöhnliche Ware hat eine Firma in der Schweizer Region Burgdorf im Kanton Bern erhalten: In einer Lieferung aus Südamerika waren rund 70 Kilogramm Kokain im Wert von mindestens einer Million Franken (749.738 Euro) versteckt. Laut Polizei gelangte die Drogenlieferung irrtümlich ins Emmental.

Erste Ermittlungen hätten ergeben, dass das Kokain gar nicht für die Schweiz bestimmt gewesen sei, teilte die Kantonspolizei  mit. Wer als Empfänger eigentlich vorgesehen war, sei unklar. Das Kokain war fein säuberlich in Pakete abgepackt und weist laut Polizei einen hohen Reinheitsgehalt auf. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.