Zwei Dutzend Verdächtige in Belgien, Deutschland und Niederlanden verhaftet

23. November 2010, 18:08
57 Postings

Sollen Anschlag in Belgien geplant haben

Brüssel - Im Zuge einer Terrorfahndung in Belgien sind am Dienstag rund 15 weitere Verdächtige festgenommen worden. Nach Angaben der belgischen Staatsanwaltschaft wurden am Morgen in der Hauptstadt Brüssel bei insgesamt 17 Hausdurchsuchungen "rund 15 Verdächtige" aus dem islamistischen Milieu festgenommen. Ziel der Ermittlungen sei die Zerschlagung einer "Terrorgruppe" gewesen. Einige der Festgenommenen stehen demnach im Verdacht, radikalislamische Kämpfer für Einsätze in Afghanistan und im Irak angeworben und dorthin geschickt zu haben.

Ebenfalls am Dienstagmorgen waren bereits elf Terrorverdächtige in Antwerpen, Amsterdam und Aachen festgenommen worden, die unter anderem einen Anschlag in Belgien geplant haben sollen. Es handle sich um Personen mit belgischer, niederländischer, marokkanischer und russischer Staatsangehörigkeit.

Die Behörde machte keine Angaben darüber, wie viele Verdächtige in welchem Land festgenommen wurden. In der Mitteilung hieß es lediglich, die meisten Verdächtigen lebten in Antwerpen. Das genaue Anschlagsziel habe noch nicht festgestanden. Die Hausdurchsuchungen seien das Ergebnis von Ermittlungen gewesen, die bereits Ende 2009 in Antwerpen begonnen hätten. Die Festgenommenen sollten noch im Laufe des Dienstags einem Haftrichter vorgeführt werden.

Die Festnahmen mehrerer Terrorverdächtiger in Belgien, Deutschland und den Niederlanden stehen nach Angaben der Bundesregierung nicht im Zusammenhang mit der erhöhten Anschlagsgefahr in der Bundesrepublik. Es handele sich um einen Einsatz der belgischen Strafverfolgungsbehörden, teilte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums am Dienstag in Berlin mit. Das Vorgehen der belgischen Polizei stehe "in keinem Kontext mit der derzeitigen Gefährdungssituation in Deutschland." Grund für die Festnahmen sei vielmehr die Anwerbung Jugendlicher in Belgien für den Kampf in Tschetschenien. Hierbei habe auch eine mit internationalem Haftbefehl gesuchte Person in Nordrhein-Westfalen festgenommen werden sollen. Diese Rechtshilfe stehe ebenfalls in keinem Zusammenhang mit der Situation in Deutschland. (Reuters/APA)

Share if you care.