Erster Paul-Flora-Preis geht an Siggi Hofer

23. November 2010, 12:26
posten

Auszeichnung mit 10.000 Euro dotiert

Innsbruck - Der in Bruneck in Südtirol geborene und in Wien lebende Künstler Siggi Hofer hat am Montag den erstmals vergebenen Paul-Flora-Preis erhalten. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wird künftig in Erinnerung an den im vergangenen Jahr verstorbenen Künstler jährlich vom Land Tirol gemeinsam mit Südtirol verliehen. Damit sollen hervorragende Leistungen zeitgenössischer Kunst honoriert werden.

Die Jury habe sich einstimmig für den 1970 geborenen Künstler entschieden. Sein Werk zeichne sich durch "eine außerordentliche Vielfalt aus". Zeichnung, Skulptur, Installation und Medienarbeiten stünden gleichwertig nebeneinander und würden von einem konzeptuellen Ansatz zusammengebunden. Die Jury sei davon überzeugt, dass die Arbeiten des Südtirolers aufgrund ihrer Vielfalt vielversprechende Entwicklungsmöglichkeiten aufwiesen.

Der Preis wurde vom Bundesland Tirol und Südtirol gestiftet. Mögliche Anwärter sind Vertreter aller Disziplinen der bildenden Kunst bis zum 40. Lebensjahr. Die Jury setzt sich aus je einem Vertreter der beiden Länder sowie einem Mitglied der Familie Flora zusammen. Er ist nach Paul Flora, dem bekannten Zeichner und Humoristen, benannt, nicht nur weil Flora nördlich und südlich des Brenners gleichermaßen zu Hause war, sondern weil ihm zeitlebens die Förderung junger Künstler am Herzen gelegen sei. Überreicht wurde die Auszeichnung Montagabend von den Kulturlandesrätinnen Nord- und Südtirols, Beate Palfrader (V) und Sabine Kasslatter Mur (SVP), in der Galerie Taxispalais in Innsbruck. (APA)

Share if you care.