Budget Kills: Kein Sparen bei Kindern, Jugend, Familien

23. November 2010, 11:35
posten

Unter dem Motto "Budget Kills - Keine Kürzung der Entwicklungszusammenarbeit" ruft die Frauenrechtsorganisation WIDE zur Beteiligung an der Demonstration "Kein Sparen bei Kindern, Jugend, Familien" der Plattform "Wege aus der Krise" auf. Am Samstag, 27. November, 13 Uhr treffen sich die DemonstrantInnen bei der Urania, um dagegen anzugehen, dass sich Österreich mit dem Budgetvoranschlag für 2011 - 2014 als eines der reichsten Länder der Welt endgültig seiner nationalen wie internationalen Verantwortung zieht.

Die geplante Verringerung der direkten österreichischen Entwicklungszusammenarbeit um ein Drittel verweigert Frauen und ihren Familien die Chance auf ein menschenwürdiges Leben, schreibt WIDE in dem Protestaufruf. Diese Kürzung bedeute Zerstörung langjähriger Partnerschaften in den Ländern des Südens, die Verhinderung von ökologisch nachhaltigen Alternativen, die Verabschiedung von der internationalen Solidarität (Millenniumsentwicklungsziele), das Kaputtsparen der Frauenförderung, das  Ausschalten von Kritik an globalen Machtzusammenhängen sowie Bankenrettung und Budgetsanierung auf Kosten der Ärmsten dieser Welt.

WIDE wird bei der Demonstration in Skelett-Kostümen auftreten, um so auf die dramatischen Folgen der EZA-Kürzungen aufmerksam machen (Rückmeldung, wer in Kostümverkleidung oder Tragen einer Maske mitmachen will unter E-Mail /Tel: (01)3174031 - oder einfach in Schwarz gekleidet kommen). Treffpunkt für Kostüm- und Maskenausgabe: 27. November ab 12.30 Uhr beim Eingang zur Urania. (red)

Share if you care.